Donsωelt.de 👊 Wer? · Einmal alles

Prodeus

2022-10-02 · spiel

Wer Lust auf eine kleine Zeitreise in die Welt der First Person Shooter zu Zeiten von Pentium 133 Rechnern hat, sollte schleunigst den Game Pass aufrufen und dort Prodeus laden. Diese herrliche Hommage an Spiele wie Quake, die optional und ganz traditionell mit bauklotzgroßen Pixeln gespielt werden kann (und sollte), hat mich die letzten Tage wunderbar unterhalten.

Bis an die Zähne bewaffnet schießt ihr euch hier mit Shotgun, Maschinengewehren und Raketenwerfern durch Horden von Lovecraftschen Monstern, die in der Chaos Dimension nun ja, Chaos verursachen. Von den verpixelten Gegnern über das kantige Leveldesign bis hin zu den gewollt ruckelnden Animationen beim Nachladen beschwört Prodeus an allen Ecken und Enden die Neunziger herauf. Aber, und das ist der feine Unterschied: Technisch absolut auf der Höhe der Zeit, dank butterweicher, exakter Handhabung.

Da das hier so gar nicht mehr mein Genre ist, hatte ich diesen Titel nicht auf dem Schirm und freute mich dann umso mehr, als er mich derart fesselte. Das liegt natürlich auch daran, dass ich mich als Schlüpfer auf dem leichtesten aller Schwierigkeitsgrade wie ein heißes Messer in der Butter durch die Gegnermassen ballern durfte.

Genau das richtige für mich.

 

This is the Way

2022-09-27 · illustration

Illustration des Mandalorianers, der nach links zeigt.

Das Internet ist ausgefallen, also mussten meine Tochter und ich uns anderweitig beschäftigen: Mit einer Drawing Challenge \o/. Thema war der Mandalorianer der den Weg zeigt. Denn this is ja bekanntlich the way bei den Mandalorianern. Oben das Ergebnis meiner Tochter, die faltige Kleidung und Umhänge deutlich besser darstellen kann als ich. Na gut. Dafür hab ich Grogu mit drin:

Illustration des Mandalorianers, der nach rechts zeigt und Baby Yoda der es ihm fragend gleich tut.

Alles schön und gut, aber jetzt hätte ich doch gerne mein Internet wieder, damit ich wieder unkreativ prokrastinieren kann!

 

Ooblets

2022-09-25 · spiel

Ooblets, seit gefühlt einer halben Ewigkeit im Early Access, ist letztens auf die Version 1.0 herangewachsen. Damit einher ging ein Release auf meiner geliebten Switch. Was mich direkt veranlasste, mal wieder ins zuckersüße Badgetown abzutauchen, wo die Welt, in einer Form irgendwo zwischen Lazy Town und Kanto Region, noch in Ordnung ist.

Und dann habe ich es tatsächlich auch bis zum Abspann durchgespielt. Irgendwie ließ mich das Casual Gameplay zwischen Feldarbeit, Lieferaufgaben und dem gelegentlichen Deckbuilder Dance Battle mit der kleinen Switch Lite auf dem Sofa nicht mehr los. Während es mir meine Frau auf der Xbox mit 30 Bildern pro Sekunde mehr gleichtat.

Mein Ooblet Deck ist zwar noch lange nicht voll, aber ich schätze dass es noch ein paar Updates gibt, die mich auch in Zukunft wieder zurück holen. Vielleicht habe ich dann ja auch nochmal Lust, das eine oder andere kleine Tanzmonster mit in meine Crew aufzunehmen.

Ich kann dieses mittlerweile gar nicht mehr so kleine Spiel jedenfalls allen wärmstens empfehlen, die nach mehr Prokrastination im Videospiel suchen. So süß wie hier kriegt ihr das nirgendwo sonst.

 

Trombone Champ

2022-09-24 · spiel

Ein Posaunenspieler, so etwas wie Noten und ein edeles weißes Ross.

Mir fehlen die Worte. Und würden sie es nicht tun, könnten Sie unmöglich das beschreiben, was dieses Spiel ausmacht. Dieses wunderbar kuriose Rhythmusspiel, das nicht mehr von mir verlangt, als mit der Maus die Tonhöhe zu halten, während das gedrückt Halten der Maustaste die Posaune spielt. Was natürlich total schwer ist und in herrlich schiefen Interpretationen vorwiegend klassischer Werke gipfelt, wie man sie sonst nur hört, wenn Olaf Scholz im Niger empfangen wird.

Und wenig zaubert mir so schnell ein Lächeln ins Gesicht wie die verhunzte amerikanische Nationalhymne, während mein Posaunist mit Mii-Anmutung eifrig das Musikinstrument zu meinen Bewegungen hin und her schwingt. Über 20 Songs kann ich mit dem Blasinstrument nach Herzenslust zerstören, während ich zumindest versuche, meine eigene High Score zu schlagen.

Als Belohnung gibt es Sammelkärtchen mit fragwürdigen Fakten über Musiker, Posaunen und äh, Paviane. Ja, genau. Ich weiß auch nicht warum, aber ich finds deshalb nicht weniger lustig. Die Karten kann ich gegen alternative Posaunen eintauschen. Außerdem brauche ich sie für eine Reihe versteckter Rätsel, die mich letztendlich zum Posaunenkönig werden lassen.

So richtig königlich sieht es bei mir mit den Bewertungen allerdings noch nicht aus. Ich habe für diesen Titel nämlich das sträflich vernachlässigte Steam Deck entstaubt und da ist die Steuerung der Posaune jetzt nicht ganz so ideal wie es vielleicht an einem PC der Fall ist.

Aber alles was ich hier schreibe hält euch nur unnötig davon ab die Hörner von Jericho in Trombone Champ zu blasen und das ist nicht gut. Nach dem tollen Loud auf der Switch ist mit diesem Titel nun nur wenige Wochen später bereits die nächste große Überraschung im Musikspielsektor aufgetaucht und ich könnte damit gar nicht glücklicher sein! 🎺

 

127 Hours

2022-09-21 · screenshot

Eine eingeklemmte Gyrosphäre in einer Felsspalte im Spiel Astroneer.

Gebt mir irgendein Fahrzeug in Astroneer und ich fahre es garantiert nach fünf Minuten in eine Felsspalte im Boden und verbringe die nachfolgenden 30 Minuten dann damit, das Gefährt wieder irgendwie an die Oberfläche zu befördern.

Warum sollte es mit der neuen Gyrospäre in Astroneer anders sein? Hoffentlich muss ich mir jetzt nicht den Arm abschneiden, um da wieder rauszukommen.

 

Tinykin

2022-09-18 · spiel

Ich habe den Sonntagvormittag damit verbracht Tinykin nach kurzer Unterbrechung durchzuspielen (danke, Ooblets!), und das war eine sehr gute Entscheidung. Denn alles an diesem kleinen Spiel ist ganz großartig.

Ähnlich wie bei Pikmin lauft ihr auch in Tinykin in der Größe eines Insekts durch eine Menschenwelt und müsst hier mit einer Schar kleiner Helfer Puzzle lösen. Je nach Farbe haben die kleinen Arbeiterdrohnen unterschiedliche Stärken und können Objekte umhertragen, eine Leiter bilden, Treppen bauen oder Elektrizität weiterleiten. Darauf bauen lauter kleine Rätsel auf, deren Fokus in Sachen Herausforderung eher darauf liegt sie zu finden, als sie letztendlich zu lösen. Was mir sehr gelegen kam.

Raum für Raum eines Einfamilienhauses sucht ihr auf diese Weise ab und erkundet eine abenteuerliche Welt aus der Insektenperspektive. Der Clou und der eine große Unterschied zu Pikmin: Tinykin ist auch ein Hüpfspiel. Sprungeinlagen mit optionalem Gleitflug sind hier an der Tagesordnung und machen dank der einwandfreien technischen Umsetzung richtig Spaß.

Neben der Hauptaufgabe in jedem Zimmer gibt es auch für Jäger und Sammler genug zu tun: Pollen wollen gesammelt werden, Ausstellungstücke für das Museum gefunden werden und das ein oder andere kleine Geheimnis will ebenfalls noch entdeckt werden.

Tinykin ist ein rundes Paket mit viel Inhalt, der technisch super umgesetzt wurde. Und es ist im Xbox Gamepass. Dicke Empfehlung meinerseits.

 

Regnerisches Sifu

2022-09-17 · screenshot

Zwei eng aneinandergepresste Frauen im Regen und Gegenlicht. Eine scheint vor Schmerzen zu schreien und greift leer in die Luft.

Sifu hat ein Update mit ein paar feinen Neuerungen bekommen. Es ist also mal wieder Zeit, dieses großartige Prügelspiel durchzuspielen. Und sich dabei im Fotomodus zu verlieren.

 

Four Fingers of Death

2022-09-13 · gamedev

Zwei Pixelfäuste bereit für ein Stein-Schere-Papier Match.

Irgendwann streame ich mal, wie ich in PICO-8 in acht Stunden ein Spiel vom ersten Pixel bis zur letzten Zeile Code schreibe. Oder ich mache daraus einen Volkshochschulkurs. Die Acht in PICO-8 steht doch genau dafür, oder?

Ich gebe es zu. Ein Stein-Schere-Papier Spiel im Gewand eines Prügelspiels ist jetzt nicht gerade Neo-Geo Material aber hey: Seltsame Ideen sind halt ein Faible von mir.

Hier geht es zum Spiel: Four Fingers of Death auf Itch.io 👊✋✌️