Dramen, die auf noch nicht allzu weit zurückliegenden, wahren Verbrechen basieren, sind mir normalerweise schon aus Respekt vor den Opfern und deren Familie ein Dorn im Auge. Dieses Netflix Original über die Polizei Arbeit im Fall einer Gruppenvergewaltigung in Delhi 2012 ist aber so ruhig und zurückhaltend inszeniert, dass ich sehr gut damit umgehen konnte. Auf Schockeffekte oder künstlich hochgefahrenes Drama wird gänzlich verzichtet. Nur das Kopfkino angesichts der schrecklichen Tat und deren Details läuft auf Hochtouren. Lediglich die gleißend weiße Weste der Polizei in einem Land, in dem Korruption an der Tagesordnung ist, wirkt mir im Gesamtbild doch arg rein gewaschen. Trotzdem ist diese Serie ein lohnender wie interessanter Blick über den Tellerrand hinaus, mitten hinein in eine gänzlich andere Gesellschaft.