Starke, wenn auch vorhersehbare erste Hälfte, die ich zusammen mit Folge Zwei als mein persönliches Highlight der achten Staffel sehe. Dann ging es steil bergab. Sie hätten sich am Ende auch alle mit ihren Kindern am Gleis 9 3/4 Richtung Hogwarts treffen können, es wäre kein größerer Stilbruch gewesen. Wenn man sich vertraglich am Ende der Serie nachvollziehbar mit dem angedachten Finale der Romane treffen muss, hätte man wohl doch noch etwas früher in diese Richtung abbiegen müssen.

Aber die Musik war schön.