Dieses, neben Game of Thrones, zweite Serienprojekt nach einer Buchvorlage von George R. R. Martin begleitet eine Reihe Wissenschaftler, die an Bord der Nightflyer Kontakt mit einer intelligenten Spezies in den Tiefen des Weltraums aufnehmen wollen. Der düstere, ungeschliffene Look passt recht gut zum Science Fiction Horror Genre und die anfänglich eher flachen Figuren gewinnen über den Zeitraum von zehn Folgen mehr und mehr an Tiefe. Nebenbei führen zunehmende Spannungen und seltsame Phänomene zu psychischer wie physischer Belastung der Crew und mitunter auch zur Dezimierung derselben. Das Ende ist offen, das Schicksal der Serie allerdings bereits entschieden. Eine zweite Staffel wird es laut SyFy nicht geben.