Schweres Heist Movie über zwei suspendierte Polizisten, die bei einem Überfall als Dritte abkassieren wollen. Mit Mel Gibson, der hier zur Rehabilitierung seiner antisemitischen Ausschweifungen konsequent als rassistischer Cop gecastet wurde. Kann man machen und damit so weit über moralische Hemmschwellen hinausschießen, das einem ob der Dreistigkeit schon leicht schwindlig werden kann. Aber wir leben in einer Gesellschaft mit Hang zum Skandalösen und ich gestehe, dass es das Casting des moralischen Feindbildes war, das hier im Vorfeld meine Aufmerksamkeit erregte.

An Gibsons Seite spielt als nur bedingt bessere Hälfte Vince Vaughn, den ich außerhalb der Comedy-Schublade und seit seiner, in meinen Augen, sehr guten Darbietung in der zweiten Staffel von True Detective ja nach wie vor sehr schätze.

Dragged Across Concrete fand ich abseits der knappen Dialoge stellenweise unangenehm brutal, unterm Strich aber so spannend und rundherum gut umgesetzt, dass es in den fast drei Stunden für mich keine nennenswerten Längen gab. So muss Crime im Kino aussehen!