Staffel Eins dieser Netflix Produktion war eine tolle Überraschung und auch Staffel Zwei ist wieder kurzweiliges Binging Material. Die Chemie des Hauptdarsteller Duos stimmt auch dann noch, wenn die allgemeine Stimmung auf dem Tiefpunkt ist und der Fokus auf Bill Tench (wieder großartig gespielt von Holt McCallany) und dessen Familie hat mir sehr gut gefallen.

Sehr kurios, aber deswegen nicht weniger interessant ist für mich hier immer noch die Tatsache, dass Damon Herriman jetzt Hollywoods Go-to Charles Manson Darsteller zu sein scheint und den durchgeknallten Guru nach Tarantinos Once Upon A Time In Hollywood hier nun schon zum zweiten Mal verkörpert.

Ich hoffe inständig, dass diese Serie noch eine weitere Staffel bekommt und drücke beide Daumen.