Wie der sprichwörtliche Fels in der Brandung wirkt das analoge, auf dem Vierspur Rekorder aufgenommene Album Moorloch von Tufu im für mich mittlerweile unerträglichen Wust aus hallenden Snares, Auto Tune und was heute sonst noch so als Rap durchgeht. Nennt mich ruhig verbittert, aber dieser knarzende, rauschende und überhaupt ungeschliffene Diamant gibt mir dahingehend neue Hoffnung. Zu hören und zu kaufen gibt es das „Vierspuradventure“ zum Beispiel auf Bandcamp. Mein Lieblingstrack: Gaspistole.