Ein sehr ungewöhnlicher Film über eine Zollbeamtin, die Gefühle wie Angst, Scham und Wut riechen kann und deren Vergangenheit sich nach einem Aufeinandertreffen mit einem Fremden mehr und mehr als konstruiert erweist.

Bestes skandinavisches Unwohlfühl-Kino à la Men & Chicken, das sich enorm viel Zeit für die Figuren nimmt und den Zuschauern in regelmäßigen Abständen eine ordentliche Schelle von hinten in den Nacken verpasst. Derart unvorhersehbares, wie angenehm verstörendes Kino setzt sich im Kopf fest und gibt diesen so schnell nicht mehr frei. Ich schätzen Filme dieser Art sehr, weil sie noch überraschen können.