Elite Dangerous: Beyond - Chapter Four

Am 19. Dezember 2018 unter spiel elite

Ein Typ-9 Transporter vor einem gelb leuchtenden Stern in den tiefen des Weltraums

Letzte Woche erschien mit Version 3.3 von Beyond Kapitel Vier ein weiteres großes Update für Elite Dangerous, Zeit es auszuprobieren fand ich allerdings erst jetzt. Optisch sorgen eine völlig neue Ausleuchtung und überarbeitete Texturen für noch schönere Stunden im Weltraum. Und so ergab es sich, dass ich das oben abgebildete Foto mit der Außenkamera im Spiel schoss, weil ich einen neuen Schreibtischhintergrund für mein MacBook haben wollte. Da sollte natürlich alles besonders hübsch aussehen: Hier noch eine Nuance nach Links, dort die Neigung noch etwas korrigieren, damit mein Type-9 Transporter auch schön mittig sitzt und der Zoom für den richtigen Bildausschnitt musste natürlich auch optimal eingestellt werden. Mit meinem Motiv zufrieden schoss ich zwei Minuten später endlich eine Handvoll schöner Fotos und schaltete dann zurück auf die Innenkamera. Wo mich daraufhin ein ordentliches Chaos erwartete.

Weil ich zu nah am besagten sehr schönen Stern „geparkt“ hatte, stieg die Antriebs-Temperatur meines Frachters auf über 150 Grad Celsius an. Überall qualmte es, und eine Fehlermeldung nach der anderen verkündete unheilvolle Nachrichten. Irgendwo im Protokoll muss auch „Frachtluke nicht mehr operabel, Ladung abgeworfen“ gestanden haben, denn irgendwo da draußen im Orion Arm schweben nun sechs Hutton Becher und mehrere Tonnen Hutton Mega-Gin umher, die ich eigentlich im Zentrum der Milchstraße am Colonia Außenposten verkaufen wollte. Ich habe ein Déjà-vu. Genau das ist mir bei meiner letzten Reise nach Colonia schon passiert und vielleicht füge ich mich jetzt einfach meinem Schicksal und sehe ein, dass der Becher nicht nach Colonia will. Zumindest nicht in meinen Händen.

Na ja. Hauptsache das Foto ist schön.