Donswelt ­čĹŐ

Texth├Ąppchen ├╝ber Bildschirmunterhaltung von Torsten.

Die Br├╝cke (Staffel Drei)

Aus dem Archiv · serie

Als ich gelesen habe, dass mein Lieblingsd├Ąne Kim Bodnia nicht mehr bei der dritten Staffel meiner skandinavischen Lieblingsserie Die Br├╝cke (Bron|Broen) dabei sein w├╝rde, war diese erst einmal f├╝r mich gestorben. Bis sie in der ZDF-Mediathek auf unserem Apple-TV auftauchte und dort ├╝berraschend wahlweise synchronisiert oder als d├Ąnisch-schwedische Originalversion mit deutschen Untertiteln zur freien Verf├╝gung stand. Letzteres ist nach Roche/Schulz & B├Âhmermann jetzt schon das dritte Mal, dass ich das Gef├╝hl hatte, mein GEZ-Beitrag wurde nicht bei irgendeinem ├Âffentlich-rechtlichen Osterfeuer symbolisch als Opfergabe verbrannt.

Und Kim Bodnia? Der ist fast vergessen. Thure Lindhardt, der ganz gro├čartig den neuen d├Ąnischen Ermittler mit geh├Ârigem Knacks in der Birne an der Seite der schwedischen Kommissarin Saga spielt, ist tats├Ąchlich das Beste, was dieser dritten Staffel passieren konnte.

Der Schwerpunkt Familie zieht sich dabei wie ein roter Faden durch die verschiedenen Schicksale aller Parteien. Die werden wieder nach und nach eingef├╝hrt und gewohnt gut aufgebaut, um dann ihren Platz im gro├čen Puzzle einzunehmen. F├╝r Sprachfetischisten ist die zweisprachige Serie eh ein Muss, aber auch sonst ist diese Staffel wieder in allen Belangen eine astreine Produktion und ganz oben auf meiner Favoriten-Liste. Vielleicht sogar noch vor Staffel Eins und Zwei. Sorry, Kim. Ich guck auch gleich mal wieder In China essen sie Hunde. Versprochen!