Dieses Mal mit den Themen Umwelt, Unterwelt und (Parallel-)Universen. Die Alliteration mag erzwungen wirken, die Serien dieser Ausgabe sind es aber definitiv nicht.

The OA Teil Zwei

[Netflix] Wer nach dem ungewöhnlichen Finale der ersten Staffel dachte, das damit die Spitze des Seltsamen erreicht war, hat sich geirrt. Teil Zwei fährt die Geschütze hoch auf „What The Fuck!“ und überbietet das erste Finale mit einem derart abgefahrenen Twist, das M. Night Shyamalan wohl vor Neid erblassen würde.

Chilling Adventures of Sabrina Teil Zwei

[Netflix] Mit Riverdale geht es aktuell zwar soweit bergab, dass wir es nicht mehr weiterschauen konnten, aber im Nachbarort Greendale scheint weitgehend noch alles in Ordnung zu sein. Also abgesehen von Dämonen, die aus der Hölle emporsteigen, abscheulichen Flüchen und der miesen Laune des dunklen Lords persönlich. Aber das ist im Leben der Hexe Sabrina ja der Normalzustand.

Our Planet

[Nerflix] Diese mit Unterstützung des WWF entstandene Netflix Natur-Doku hat es sich zur Aufgabe gemacht, prominent auf den Klimawandel hinzuweisen. Damit hoffentlich auch noch ein paar der letzten Idioten, die es immer noch für Panikmache halten, endlich vom Gegenteil überzeugt werden. Wie schon bei den spirituellen Vorgängern der BBC gibt es unglaublich schöne wie erschreckende Bilder zu sehen und die wunderbare Stimme David Attenboroughs zu hören. Oder, falls ihr es auf deutsch schaut, halt diese eine Stimme, die hier alles spricht.